Wilhelm Freiherr von Pechmann

Wilhelm Freiherr von Pechmann (1859-1948) war der erste gewählte Präsident der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Pechmann war entschiedener Gegner des „Dritten Reiches“ und bekleidete - neben seinem Hauptberuf als leitender Banker – zahlreiche nationale und internationale kirchliche Ehrenämter. Der Preis würdigt seine besonderen Verdienste um Humanität und Recht, Christentum und Kirche sowie sein Eintreten für die Opfer von Rassismus und Antisemitismus.

Informationen in der Online-Ausstellung "Widerstand!?"